Juuuuuuuuuuubel
Und noch meeehr Punkte
Stadtmeisterschaften 2016
Damen Rumelner TV
Noch meeeehr
Jubel
Herren Rumelner TV
Stadtmeisterschaften 2016
Jugend Rumelner TV

Saisonstart der Duisburger Volleyballer

15 Damenteams des Volleyballkreises kämpfen um Ball und Punkte

Duisburg (MMu)   Am vergangenen Wochenende begann für die aktiven Volleyballerinnen und Volleyballer die Saison 2018/2019. Insgesamt treten 15 Damenteams sowie drei Herrenmannschaften in den unterschiedlichsten Ligen an.

In der Landesliga Staffel 3 sind zwei Mannschaften aus dem Volleyballkreis Duisburg vertreten. Sowohl die erste Damenriege des MTV Union Hamborn wie auch die des TuS Baerl stellen sich den Teams aus den weiteren Kreisen wie Essen, Kleve, Weeze und Krefeld. Zum Saisonauftakt konnten beiden Mannschaften die Oberhand behalten und Punkte verbuchen.

Die ersten beiden Mannschaften der FS Duisburg sowie die Spielgemeinschaft MTV Union Hamborn II gemeinsam mit der TB Osterfeld starten in der Bezirksliga Staffel 5. Auf demselben Niveau, jedoch in Staffel 6, messen sich die ersten Damen vom Rumelner TV. In der Bezirksklasse Staffel 11 treffen die die Damen vom TuS Baerl II auf die des TV Walsum-Aldenrade, während das dritte Team von der FS Duisburg in der Staffel 13 antritt.

Auf Kreisligaebene treffen die Mannschaften vom FS Duisburg IV und V auf den MSV Duisburg. In einer weiteren Staffel messen sich der TuS Baerl III und IV mit Teams aus Wesel und Kleve. Die zweiten Damen vom RTV wiederum treten gegen Mannschaften aus Krefeld-Viersen und Düsseldorf an.

Bei den Herren bleibt es übersichtlich. Die SG Duisburg, bestehend aus dem Rumelner TV und den FS Duisburg, spielen in der Verbandsliga Staffel 2. Die Reserve, unterstützt von Spielern aus Kapellen, tritt in der Landesliga Staffel 3 an, und ein weiteres Team unter dem Namen „Rumelner TV II“, das auch von Mitgliedern des TuS Baerl unterstützt wird, spielt in der Bezirksliga.

Volleyball Verband

Nachrichten von beach-volleyball.de

Volleyball Bundesliga

  • Stellungnahme zum Spielbericht Hammelburgs
    Stellungnahme der FT 1844 Freiburg zum Spielbericht des TV/DJK Hammelburg
  • Trotz Niederlage weiter an der Spitze
    Die HYPO TIROL AlpenVolleys Haching unterliegen dem amtierenden Meister in einem spannenden Spiel mit 3:0 (25:21/25:15/31:29), bleiben aber an der Tabellenspitze.
  • Der Tabellenführer sieht orange
    So hatten sich die Berlin Recycling Volleys ihren #ORANGEday vorgestellt. Mehr als 4.000 Zuschauer, ausgestattet mit Hüten von Partner PAUL IT, sahen einen verdienten 3:0-Sieg...
  • DSC holt endlich wieder einen Sieg
    Nach drei Niederlagen in Folge sind die DSC-Volleyballerinnen zurück in der Erfolgsspur.
  • Rote Laterne abgegeben
    Der VCO feiert seinen zweiten Saisonsieg und ist nicht länger Tabellenletzter: mit einem 3:1 (25:22, 25:22, 19:25, 25:23) geben die Talente den letzten Platz an...