Juuuuuuuuuuubel
Und noch meeehr Punkte
Stadtmeisterschaften 2016
Damen Rumelner TV
Noch meeeehr
Jubel
Herren Rumelner TV
Stadtmeisterschaften 2016
Jugend Rumelner TV

Damen-, Herren- und Mixed-Teams freuen sich auf eine spannende Saison

Duisburg (MMu)   In dieser Woche beginnt für zahlreiche Hobby-Volleyballerinnen und -Volleyballer der „Ernst“, denn obwohl im Hobby-Bereich der Spass im Vordergrund steht, geht es in den verschiedenen Ligen wie bei den „Profis“ um Punkte, Sätze und den Gewinn der Meisterschaft.

Auch in der Winterrunde 2018-2019 treten die drei Damenteams vom Rumelner TV (RTV), den Freien Schwimmern Duisburg (FSD) und vom TV Wanheimerort (TVW) gegeneinander an. Bei den Herren sind es ebenfalls die „Altstars“ der FSD sowie vom TV Wanheim, der Volleyballabteilung vom Duisburger Ruderverein und als Gäste aus Mülheim das Team vom VfB Grün-Weiss.

Zahlreicher und außergewöhnlicher klingen da die insgesamt 19 Mixed-Teams, die sich in 4 Ligen miteinander messen. Da treffen „Tornados“ auf „Happy Tree Friends“, „Rote Laternen“ auf „Lokomotiven“, „Volleyböller“ auf „Volleyballgötter“ und aus dem „Tierreich“ pritschen und baggern „Volleymäuse“, „Schmetterlinge“ und „Volleybären“ um die Wette.

Die Spiele finden stets an den Trainingsabenden der Heimmannschaft statt, aus zeitlichen Gründen werden nur drei Sätze gegeneinander gespielt. So sind spannende Partien garantiert, Zuschauer sind herzlich willkommen.

Volleyball Verband

Nachrichten von beach-volleyball.de

Volleyball Bundesliga

  • Berlin zu stark- Stolz auf Bronze
    Die HYPO TIROL AlpenVolleys können erhobenen Hauptes die Saison mit dem dritten Platz abschließen.
  • Berlin steht im Finale
    Am Samstagabend feierten die Hauptstädter mit einem 3:0-Erfolg (26:24, 25:19, 25:23) den dritten und entscheidenden Sieg im Playoff-Halbfinale gegen die Hypo Tirol AlpenVolleys Haching.
  • GRIZZLYS verpflichten serbischen Libero
    Die Helios GRIZZLYS Giesen haben die Libero-Position neu besetzt. Mit dem Serben Milorad Kapur kommt ein international erfahrener Spieler zu den GRIZZLYS.
  • Einen Versuch ist es wert!
    Die HYPO TIROL AlpenVolleys möchten in der Max Schmeling Halle noch einmal alles veruchen um vielleicht ein fünftes Spiel zu erzwingen.
  • Nikola Radosová und Ivana Mrdak bleiben
    Den Verantwortlichen des Dresdner Sportclubs ist es gelungen, zwei weitere Personalien für die kommende Saison zu finalisieren.