(MMü) DU-Rumeln-Kaldenhausen – Der neue Stadtmeister im Volleyball kommt aus dem Duisburger Westen. Die Damen 1 vom Rumelner TV (RTV) setzen sich ohne Satzverlust die Krone auf und lösen das Team vom TuS Baerl 1 ab, die in diesem Jahr auf dem dritten Platz landen. Die Silbermedaille geht an die Damen 1 von den Freien Schwimmern Duisburg (FSD).

In allen drei Vorrundengruppen mit je drei Teams setzen sich die höherklassigen Mannschaften durch und spielen in einer Finalrunde den Stadtmeistertitel aus. Die Damen vom RTV zeigen dabei keine Schwäche und besiegen sowohl die Damen 1 vom TuS Baerl wie auch die erste Mannschaft der FSD. Diese wiederum behalten gegen Baerl die Oberhand.

Auch die weiteren Platzierungen werden ausgespielt, so dass alle Gruppenzweiten in einer weiteren Dreierrunde aufeinander treffen. Hierbei setzt sich die zweite Mannschaft der FSD durch und schickt das zweite Team vom RTV auf Platz 5 sowie die Damen 2 vom Tus Baerl auf Platz 6.

Besonders spannend und ausgeglichen sind die Spiele um die Plätze 7 bis 9, wobei sich die Damen 4 der FSD in beiden Spielen durchsetzen können. Die 3. Mannschaft vom RTV und die Damen 4 vom TuS Baerl trennen sich mit 1:1 Sätzen, so dass am Ende die Ballpunkte entscheiden müssen, mit dem besseren Ergebnis für den TuS Baerl. Die Mannschaft wird 8. und die jungen Damen vom RTV landen auf dem 9. Platz.